Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wirtschaftsbeziehungen

Delegationsreise nach Russland und in die Ukraine

Niedersachsens Wirtschaftsstaatssekretär Stefan Kapferer bereist noch bis zum 18. September mit einer fünfzehnköpfigen Unternehmerdelegation die Russische Föderation und die Ukraine. Stationen werden in Russland die Gebiete Tjumen und Kaluga sowie in der Ukraine die Hauptstadt Kiew sein.

Das Gebiet Tjumen ist seit über 15 Jahren Partnerprovinz des Landes Niedersachsen und die Stadt Tjumen Partnerstadt von Celle. Kaluga ist der Standort des neuen Werkes der Volkswagen AG in Russland. In beiden Stationen sollen Gespräche mit den Gouverneuren und den Leitern der Investitionsagenturen stattfinden, um die wirtschaftlichen Beziehungen weiter auszubauen und möglichst neue Absatzmärkte zu erschließen. Dazu sollen auch die vorgesehenen Kooperationsbörsen und Firmenbesichtigungen der Unternehmensvertreter dienen.

Russland führender Handelspartner Niedersachsens

Russland hat sich nach Angaben aus den Niedersächsischen Wissenschaftsministerium in den letzten Jahren zu einem der führenden Handelspartner Niedersachsens entwickelt. Das Handelsvolumen lag im Jahr 2008 bei rund 4.5 Mrd. Euro. Während beim Import russisches Erdöl und Erdgas im Vordergrund stehen, steht beim Export der Absatzmarkt für den Maschinenbau, für Kraftfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen im Fokus der niedersächsischen Unternehmen.

Ukraine: Erster Besuch von Niedersachsen-Delegation

Die Ukraine wird zum ersten Mal von einer niedersächsischen Unternehmerdelegation unter politischer Leitung besucht. Neben den Gesprächen, die Kapferer mit Vertretern der Regierung in Kiew führen wird, stehen eine Kooperationsbörse und Firmenbesichtigungen im Vordergrund des kurzen Aufenthaltes. Das Handelsvolumen mit der Ukraine lag im vergangenen Jahr bei rd. 580 Mio. Euro mit steigender Tendenz, besonders in den Branchen Fahrzeug, Ernährungswirtschaft und landwirtschaftliche Maschinen. An der Delegationsreise, die von der NGlobal GmbH zusammen mit der IHK Hannover organisiert wird, nehmen Vertreter von Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Ernährungswirtschaft, Luftfahrt, Erdöl, Messen und Engineering teil.

(Redaktion)


 


 

NGlobal
Wirtschaftsministerium
Niedersachsen
Delegationsreise
Russland
Ukraine
IHk Hannover
Beziehungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NGlobal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: