Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 28.03.2010, 19:16 Uhr
  • |
  • Delmenhorst/Oldenburg
  • |
  • 0 Kommentare
Delmenhorst

DRK mit neuem Fahrzeug dank Landesförderung und LzO

Dank einer Förderung aus Landesmitteln und einer Spende durch die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) konnte man beim DRK in Delmenhorst jetzt ein neues Katastrophenschutzfahrzeug in Dienst stellen.

Im Namen des Landes Niedersachsen wurde am Donnerstag der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) von Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurau und Delmenhorsts Bürgermeister Hermann Thölstedt (CDU) an den Kreisverband Delmenhorst des Deutschen Roten Kreuzes e.V. (DRK) übergeben. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 35.500 Euro.

Thurau: Katastrophenschutz wichtig

Hans-Jürgen Thurau bezeichnete die Investition als einen weiteren sinnvollen und unverzichtbaren Schritt zur Verbesserung der technischen Ausstattung im Katastrophenschutz. "Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, den Katastrophenschutz weiter auszubauen. Noch viel wichtiger als das Geld ist jedoch das haupt- und ehrenamtliche Engagement aller Helferinnen und Helfer zu bewerten," so Thurau.

Bürgermeister Hermann Thölstedt ergänzte stellvertretend für die Stadt Delmenhorst: " Ein flächendeckender Katastrophenschutz wäre gerade ohne dieses ehreamtliche Engagement nicht möglich und finanzierbar." Die Neuanschaffung des Mannschaftransportwagens wurde durch das Förderprogramm des Landes Niedersachsen für die im Katastrophenschutz mitwirkenden Hilfsorganisationen ermöglicht, zu denen auch das DRK gehört.

" Wir sind dem Land Niedersachsen, aber auch der Landessparkasse Oldenburg, sehr dankbar für diese finanzielle Unterstützung." (DRK-Vorsitzender Bernd Kösling)

Die in der Region für die Abwicklung der Landesförderung zuständige Polizeidirektion Oldenburg hat die Neuanschaffung mit rund 25.400 Euro gefördert. Die restlichen ca. 10.100 Euro hat der DRK - Kreisverband Delmenhorst unter finanzieller Mithilfe der Landessparkasse Oldenburg (LzO) selbst aufbringen können. Der Mannschaftstransportwagen der Marke Mercedes Sprinter wird zukünftig in der multifunktionalen Einsatzeinheit (EE) in Delmenhorst genutzt. Schwerpunktmäßig soll das Fahrzeug bei Großschadenslagen zum Transport von Helfern, Material und Ausrüstungen eingesetzt werden. Die Flexibilität des Fahrzeuges ermöglicht aber nach DRK-.Angaben auch den Transport von leichtverletzten Personen.

" Wir sind dem Land Niedersachsen, aber auch der Landessparkasse Oldenburg, sehr dankbar für diese finanzielle Unterstützung. Aus eigenen Mitteln wäre diese Anschaffung sicherlich nicht möglich gewesen" erklärte der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Delmenhorst, Bernd Kösling. Zugleich wünschte er seinen Einsatzkräften, dass sie mit diesem Fahrzeug sinnvolle Hilfe leisten können

(Redaktion)


 


 

Katastrophenschutz
MTW
Euro
Mannschaftstransportwagen
Helfer
Anschaffung
PD Oldenburg
DRK
Delmenhorst
Land Niedersachsen
DRK
Polizeidirektion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrzeug" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: