Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Demag Cranes

Deutscher Kranhersteller wird von US-Rivalen Terex übernommen

Der Düsseldorfer Kranhersteller Demag Cranes wird vom amerikanischen Rivalen Terex übernommen. Der US-Konzern teilte am Freitag mit, rund 67 Prozent der Demag-Cranes-Aktionäre hätten sein Übernahmeangebot akzeptiert. Terex bot zuletzt 45,50 Euro je Demag-Aktie und bewertete damit Demag Cranes mit knapp einer Milliarde Euro.

Nach einer langen Zitterpartie hat Terex es geschafft: Der US-Baumaschinenhersteller sicherte sich bis zum Ablauf des Übernahmeangebots am Donnerstag um Mitternacht mit einem kräftigen Endspurt die deutliche Mehrheit am deutschen Kranproduzenten Demag Cranes. Insgesamt halten die Amerikaner vorläufigen Angaben zufolge rund 68 Prozent an dem MDAX-Konzern.

Demag-Spitze hatte Bedingungen durchsetzen können

Die Übernahme war zuletzt auch von der Demag-Spitze unterstützt worden, nachdem die Amerikaner ihr Angebot erhöht, Standort- und Beschäftigungsgarantien abgegeben und Demag Cranes eine weitgehende operative und strategische Eigenständigkeit zugesagt hatten. Allerdings müssen die Kartellbehörden noch zustimmen.

"Wir freuen uns über die große Unterstützung für diese Transaktion vonseiten der Aktionäre und der Geschäftsführung von Demag Cranes", sagte Vorstandschef Ron DeFeo am Freitag. "Mit Demag Cranes werden wir der Terex-Gruppe ein neues Geschäftsfeld mit Produkten der Weltklasse im Bereich der Industriekrane- und Hebevorrichtungen sowie der Hafentechnologie hinzufügen. Der Erfolg unseres Angebots zeigt das Vertrauen in die klare industrielle Logik dieses Deals sowie in die Wachstumschancen beider Unternehmen."

(dapd )


 


 

Demag Cranes
Rivalen Terex
Terex
Freitag
Amerikaner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Demag Cranes" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: