Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Kommentar von Stefan Pohl

Der Abwrack-Rausch ist vorbei

Der Abwrack-Topf ist leer - und was nun? Das Prämien-Feuerwerk ist erloschen. Heute kehrt der graue Alltag in die meisten Autohäuser ein, die Verkäufer werden wieder viel Zeit haben. Und irgendwie kündigt sich schon ein mächtiger Kater an, der das ganze kommende Jahr anhalten wird. Niemand kann sagen, er sei überrascht worden - der Rausch der vielen vorgezogenen Autokäufe war einfach zu schön - und die Folgen wurden verdrängt.

Wie geht es nun weiter? Unter den Herstellern haben Mercedes, BMW und Audi nichts von der Prämie gehabt, sie werden auch von deren Auslaufen nicht weiter berührt. Klein- und Kompaktwagenproduzenten inklusive VW und Opel werden es dagegen deutlich spüren. Noch heftiger allerdings die Händler, die nun wieder allein für Preisnachlässe sorgen müssen. Viele kleinere von ihnen werden die Vollbremsung von hundert auf null nicht überleben.

Umweltkriterien: Riesenchance vertan

2010, soviel ist sicher, werden Überkapazitäten und ungelöste Strukturprobleme in der Branche voll durchschlagen. Die Abwrackprämie hat dies nur vertagt. Und sie hat durch Verzicht auf Umweltkriterien leider auch die Riesenchance verpasst, in Deutschland zugelassene Autos innerhalb eines Jahres viel sauberer und sparsamer zu machen.

(ots/ Westfalenpost)


 


 

Automobilindustrie
Autohändler
Ende
Abwrackprämie
Rabatte
Umweltkriterien
Auslaufen
Marktbereinigung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Automobilindustrie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: