Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Regionalsektion der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft an der Weser

Im Beisein mehrerer Botschafterinnen und Botschafter arabischer Staaten ist in der vergangenen Woche im Bremer Rathaus der Regionalbereich Bremen der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG) feierlich gegründet worden.

Zur Gründungsfeier der DAFG - Regionalbereich Bremen reisten Vertreterinnen und Vertreter aus Ägypten, Jordanien, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Palästina, Saudi-Arabien, Syrien und Tunesien, sowie ein Vertreter der palästinensischen Autonomiegebiete an. Begrüßt wurden sie im Kaminsaal des Rathauses von Bürgermeister Jens Böhrnsen. Dabei trugen sie sich auch in das Goldene Buch Bremens ein. Nach Senatsangaben wurden selten in der Geschichte des Goldenen Buches so viele Einträge in Folge von rechts nach links eingetragen. Staatrat Heiner Heseler und DOtto Wiesheu, Präsident der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft, empfingen die Anwesenden.

Ziel: Beziehungen verbessern

Als Ehrengast sprach bei der Gründung der Botschafter des Königreichs Saudi-Arabien und Doyen des Rates der Arabischen Botschafter in Berlin, Prof. Dr. med. Osama Abdulmajed Shobokshi, über Herausforderungen und Perspektiven der Deutsch-Arabische Beziehungen. Die DFAG gibt es in Deutschland seit Juli 2007 und hat zum Ziel, die Beziehungen zwischen Deutschland und der arabischen Welt in den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Medien zu verbessern und gegenseitiges Verständnis und Vertrauen zu schaffen.

(Redaktion)


 


 

Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft
Vertreter
Botschafter
Deutschland
Goldene Buch Bremens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: