Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
"Noch ein Stück des Weges vor uns"

Deutsche Bahn und GDL verhandeln weiter

Die Deutsche Bahn (DB) und die Lokführergewerkschaft GDL haben am Freitagvormittag ihre Tarifgespräche fortgesetzt. Am zweiten Tag der Verhandlungen in Berlin geht es einer DB-Sprecherin zufolge darum, den von der GDL angestrebten Bundesrahmen-Tarifvertrag für Lokführer mit dem Haustarifvertrag abzustimmen. Am Vortag seien Fortschritte gemacht worden, "aber wir haben noch ein Stück des Weges vor uns", sagte die Sprecherin.

Im Detail geht es um Arbeitsbedingungen, soziale Standards und die Bezahlung der rund 20.000 bei der DB beschäftigten Lokführer. So verlangt die GDL unter anderem eine bessere Absicherung der Lokführer gegen Berufsunfähigkeit und eine Gehaltserhöhung von fünf Prozent. Weitere Verhandlungen sind für Dienstag kommender Woche geplant.

Bahnverkehr mehrfach lahmgelegt

Übergeordnetes Ziel der GDL ist der Abschluss inhaltsgleicher Rahmentarifverträge für die rund 26.000 Lokführer bundesweit auf DB-Niveau. Dagegen sperren sich aber die Konkurrenten der Deutschen Bahn. In den vergangenen Wochen hatte die GDL den Bahnverkehr mehrfach stundenweise lahmgelegt, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Zurzeit hat die Gewerkschaft aber eine Streikpause ausgerufen.

(dapd )


 


 

GDL
Lokführer
Deutsche Bahn
Stück
Verhandlungen
Weges

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GDL" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: