Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Deutsche-Börse

Umtauschfrist für Aktien läuft ab

Der geplante Zusammenschluss von Deutscher Börse und New York Stock Exchange (NYSE), besser bekannt als "Wall Street", rückt näher. Bis zum heutigen Mittwoch um 23:59 Uhr konnten die Aktionäre der Deutschen Börse ihre Anteilsscheine im Verhältnis eins zu eins in Aktien der von beiden Unternehmen gemeinsam gegründeten niederländischen Alpha Beta Netherlands Holding eintauschen.

Bis zum Mittwochabend waren der Holding nach eigenen Angaben 60,16 Prozent aller Deutsche-Börse-Papiere angedient worden. Das endgültige Ergebnis wird wohl erst in einigen Tagen vorliegen.

Für den Erfolg der Fusion ist eine Quote von 75 Prozent erforderlich. Analysten sind optimistisch, dass diese Mindestannahmequote erreicht wird.

NYSE-Aktionäre haben bereits zugestimmt

Die Aktionäre der NYSE haben der geplanten Fusion bereits zugestimmt. Bei einer Sondersitzung am vergangenen Donnerstag sprachen sich 96 Prozent der Anwesenden für einen Geschäftsabschluss aus.

Die Deutsche Börse hatte im Februar angekündigt, den Mutterkonzern der NYSE für zehn Milliarden Dollar (rund sieben Milliarden Euro) kaufen zu wollen. Damit entstünde der größte Börsenkonzern der Welt.

(dapd )


 


 

Deutsche-Börse-Papiere
NYSE
Mittwoch
Fusion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche-Börse-Papiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: