Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax beendet Woche mit Verlusten

Der deutsche Aktienmarkt hat die Woche nach einem unentschlossenen Handelstag im Minus beendet. Nachdem er am Freitag immer wieder zwischen Gewinn- und Verlustzone gependelt war, gab der Dax zu Handelsschluss 0,5 Prozent auf 5.702 Punkte ab.

Uneinheitlich war auch das Bild bei den Nebenwerten. So hielt sich der MDax mit einem Zugewinn von 0,1 Prozent auf 8.531 Zähler zumindest minimal im Plus. Dagegen verlor der TecDax 0,6 Prozent auf 663 Punkte.

Händler sprachen von einem ruhigen Geschäft. Auch der große Verfall von Futures und Optionen auf Einzelwerte und Indizes an der Terminbörse Eurex, der "dreifache Hexensabbat", brachte keine Verwerfungen. Auch die Nachricht, dass sich die Mehrheit der FDP-Mitglieder für den ESM-Rettungsschirm ausgesprochen hat, spielte am Markt keine Rolle. Händler sprechen von leichten Ansätzen der Stabilisierung obwohl die Gemeinschaftswährung noch nicht über den Berg sei.

So gab der Euro nur wenig nach. Hatten Devisenhändler am Mittag noch 1,3077 Dollar und damit etwas mehr gezahlt, kostete die Gemeinschaftswährung am Abend 1,3034 Dollar. Die Europäische Zentralbank ( EZB ) hatte ihren Referenzkurs im Tagesverlauf bei 1,3064 Dollar und damit 0,3 Prozent höher als am Donnerstag festgelegt.

Durchaus positiv waren dagegen die Vorgaben aus den USA. So legte an der New Yorker Wall Street der Dow-Jones-Index bis zum Abend (MEZ) 0,2 Prozent auf 11.892 Punkte zu. Der technologieorientierte Nasdaq verbesserte sich sogar um 1,1 Prozent auf 2.569 Zähler.

Tagessieger im gleichmäßig in Gewinner und Verlierer geteilten Dax waren Aktien des Nutzfahrzeugherstellers MAN, die 2,3 Prozent auf 62,46 Euro zulegten. Daneben verteuerten sich Papiere der Deutschen Post nach einem gewonnenen Prozess vor dem BGH um das Anzeigenblatt "Einkauf Aktuell" um 1,7 Prozent auf 11,13 Euro. Titel von Heidelberg Cement kamen auf ein Plus von 1,6 Prozent und schlossen bei 30,19 Euro.

Auf der Verliererseite fielen vor allem drei Werte auf, die je mehr als zwei Prozent einbüßten: So gaben Papiere der Deutschen Börse 2,7 Prozent auf 40,90 Euro ab, E.on fielen um 2,6 Prozent auf 16,16 Euro und SAP verbilligten sich um 2,5 Prozent auf 42,25 Euro.

Den MDax führten zum Wochenausklang Rheinmetall an. Die Aktie legte 2,2 Prozent auf 32,13 Euro zu. Ebenfalls 2,2 Prozent im Plus lagen Lanxess bei 37,12 Euro. Verkauft wurden dagegen SGL Carbon. Die Anteile verbilligten sich um 3,6 Prozent auf 45,32 Euro.

Im TecDax beherrschten Solar-Werte das Geschehen - an beiden Enden des Index. So gewannen SMA Solar als Spitzenreiter des Tages 5,4 Prozent auf 40,84 Euro. Solarworld legten zugleich 2,3 Prozent auf 3,34 Euro zu. Schlusslicht waren dagegen Q-Cells, die 6,3 Prozent einbüßten und bei 60 Cent ins Wochenende gingen.

(dapd )


 


 

Plus
Dollar
Dax
Verlierer
Gemeinschaftswährung
Euro
MDax
Deutschen Börse
Papiere
Aktien
Finanzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Plus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: