Weitere Artikel
Kommentar von Michael Kaiser

Kampf gegen Pfunde ist nicht leicht

Dicke haben es schwerer. Das ist kein Kalauer, sondern bittere Wahrheit. Sie werden im besten Fall nur belächelt und im schlechtesten benachteiligt und gemobbt. In einer Zeit, in der allzu viele um das goldene Kalb des Körperkults tanzen, gilt nur der Schlanke als agil, während der Mollige automatisch mit (auch geistiger) Trägheit assoziiert wird. So denken zwar nur ausgesprochen schlichte Gemüter, aber bewusst oder unbewusst prägt dieses Denken doch die Haltung gegenüber allen, die nicht den Normmaßen entsprechen.

Einige haben aber auch gar kein Interesse daran, dass die Dicken aussterben. Sie verdienen prächtig an ihnen - mit Zeitschriften und Diätplänen, mit Abnehmprogrammen und Wunderpillen, mit Schlankheitskuren und Trainingsgeräten. Tatsache ist jedenfalls, dass alle Versuche von wohlmeinenden Ernährungsberatern und Gesundheitsaposteln auf ein Hase-und-Igel-Spiel hinauslaufen. Es braucht fast übermenschliche Disziplin, um den zahllosen Verlockungen der raffinierten Dickmacher-Industrie zu widerstehen. Dass gerade Kinder damit überfordert sind, ist keine Überraschung.

(ots / Neue Westfälische)


 


 

Dicke
Industrie
Schlankheitswahn
Schlanke
Mollige

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dicke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: