Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Dioxin in Zuckerrübenschnitzelpellets

Verschmutzter Gaswäscher hat Verunreinigung verursacht

Die Ursache für die Dioxin-Verunreinigung von Futtermitteln in einer Zuckerfabrik im Kreis Euskirchen in Nordrhein-Westfalen ist geklärt.

Ein Gaswäscher, der das bei der Zuckerherstellung eingesetzte Gas vor der Verwendung eigentlich von Schadstoffen reinigen soll, sei verschmutzt gewesen und habe dadurch das Gas nicht ausreichend säubern können, teilte das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium am Mittwoch in Düsseldorf mit. Inzwischen habe das Unternehmen das Problem behoben.

Normaler Zucker war nicht betroffen

Betroffen von der Verunreinigung war nach Angaben des Ministeriums ausschließlich die Produktion von Futtermittelzusätzen. Der für Menschen hergestellte Zucker sei nicht verunreinigt gewesen.

(dapd )


 


 

Dioxin
NRW. Euskrichen
Niedersachsen
Verunreinigung
Futtermittel
Zucker
Zuckerrübenschnitzelpellet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dioxin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: