Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
IWF

EU-Diplomat rechnet mit Aufstockung um 150 Milliarden Euro

Die Euroländer wollen den Internationalen Währungsfonds laut Diplomatenangaben um 150 Milliarden Euro aufstocken, damit sich der IWF stärker an der Rettung von Schuldenstaaten engagieren kann.

Eine Einigung darauf auf dem EU-Gipfel sei wahrscheinlich, sagte der Diplomat eines kleineren Euro-Staates am Donnerstag. Ein Teil der Summe wurde bereits vor zwei Jahren zugesagt, aber noch nicht überwiesen. Bei dem Geld handelt es sich nicht um Kredite aus den nationalen Haushalten, sondern um Geld der Notenbanken. Es gebe die Hoffnung, dass die zehn Nicht-Euro-Länder den IWF zusätzlich um 50 Milliarden Euro stärkten, sagte der Diplomat.

(dapd )


 


 

Diplomat
IWF

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Diplomat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: