Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wilhelmshaven

Über 1 Kilo Drogen sichergestellt

Dem zuständigen Fachkommissariat der Polizei Wilhelmshaven ist es in Zusammenarbeit mit dem Zollkommissariat Wilhelmshaven gelungen, in der letzten Woche gleich dreimal Drogen in der Jadestadt sicherzustellen.

Im Zuge von Ermittlungen und auf Grund von Hinweisen überprüften
Polizeibeamte Anfang letzter Woche einen 27-jährigen Wilhelmshavener, als er gerade aus einem Mehrfamilienhaus in der Bremer Straße kam.  Bei dem Drogenabhängigen konnten 2 Tütchen mit Marihuana in der Bekleidung aufgefunden werden, die er soeben zum Eigenbedarf bei einem weiteren 27-jährigen Hausbewohner gekauft hatte.  Bei einer sofort darauf durchgeführte Durchsuchung der Wohnung des "Verkäufers" wurden weitere ca. 200 Gramm Marihuana aufgefunden und  sichergestellt. Nach Vernehmung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BTMG) wurde gegen den 27-Jährigen eingeleitet.

Wenige Tage später erneut Hinweise

Drei Tage später erhielt die Polizei erneut Hinweise auf den
27-jährigen "Verkäufer" in der Bremer Straße. Zusammen mit Beamten des Zolls wurde erneut die Wohnung des Mannes aufgesucht und durchsucht. Dieses Mal wurden neben ca. 50 Gramm Marihuana auch 50 Gramm Amphetamine ("Speed") in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt. Der 27-Jährige gab zwar den Besitz der Drogen erneut zu, verweigerte ansonsten aber alle weiteren Angaben zu Herkunft oder Lieferanten. Wegen des erneuten Verstoßes gegen das BTMG wurde ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

Drittgrößte Menge, die jemals in WHV sichergestellt wurde

Am letzten Samstagabend, gegen 20:00 Uhr, erhielt die Polizei Wilhelmshaven über Notruf den Hinweis, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Südstadt gerade Drogen verkaufen würden. Kurz darauf waren Beamte des Einsatz- und Streifendienstes Wilhelmshaven vor Ort und klingelten an der Wohnung des 31-jährigen Verdächtigen . Mit den Vorwürfen konfrontiert gab der Wohnungsmieter zu im Besitz von Amphetaminen zu sein und händigte den Beamten kurz darauf 850 Gramm im Straßenverkaufswert von mehreren tausend Euro aus. Dieses war die bisher drittgrößte Menge an Amphetaminen, die bisher in Wilhelmshaven sichergestellt wurden.  Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern weiter  an. Der 31-Jährige wurde nach den Vernehmungen, in denen er nur den Besitz zugab, wieder auf freien Fuß gesetzt.

(Redaktion)


 


 

Polizei Wilhelmshaven
Wohnung
Drogen
Hinweis
Gramm Marihuana
Besitz
Strafverfahren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei Wilhelmshaven" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: