Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Landkreis Wesermarsch

Druckluftspeicherkraftwerk in Huntorf wieder am Netz

Das Kraftwerk Huntorf bei Elsfleth (Landkreis Wesermarsch) gehört seit dem 1. Dezember 2008 in den Verantwortungsbereich des Eon-Kraftwerks Wilhelmshaven, von wo aus es auch ferngesteuert wird. Ende Oktober ging die Anlage nach einer längeren Auszeit wieder in Betrieb

Huntorf ist eine Energiespeicheranlage mit einer Leistung von 321 Megawatt, die 1978 in Betrieb genommen wurde. Weltweit werden zurzeit nur zwei dieser Anlagen betrieben, eine vergleichbare Kraftwerksanlage gibt es in den USA. Druckluftspeicherkraftwerke können den schwankenden Strombedarf im Netz in kurzer Zeit ausgleichen. Das Kraftwerk Huntorf speichert in Schwachlastzeiten Umgebungsluft mit hohem Druck in zwei unterirdischen Salzkavernen ein.

Vier Stunden Betrieb möglich

In Spitzenlastzeiten, also bei kurzfristig auftretendem hohen Strombedarf, wird die gespeicherte Druckluft zusätzlich mit Erdgas in einer Gasturbine verbrannt. Damit können ca. 340.000 Haushalte versorgt werden. Die in den Kavernen gespeicherte Luftmenge reicht nach Eon-Angaben aus, um das Druckluftspeicherkraftwerk etwa vier Stunden zu betreiben.

(Redaktion)


 


 

Druckluftspeicherkraftwerk
Anlage
Strombedarf
Huntorf
Kraftwerk Huntorf
Energiespeicheranlage
Elsfleth

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Druckluftspeicherkraftwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: