Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
New York

Eastman Kodak kann Nettoverlust im zweiten Quartal abmildern

Der insolvente Fotopionier Eastman Kodak hat seinen Nettoverlust im zweiten Quartal dank Kosteneinsparungen und Umstrukturierungen abgemildert. Im Zeitraum zwischen April und Juni beliefen sich die Einbußen auf 299 Millionen Dollar (rund 245 Millionen Euro), wie das in Rochester im US-Staat New York ansässige Unternehmen am Freitag mitteilte. Im Vorjahr waren es 179 Millionen Dollar.


Ohne die mit dem Gläubigerschutz einhergehenden Umstrukturierungskosten betrugen die Verluste 139 Millionen Dollar. Die Einnahmen fielen um 27 Prozent auf 1,08 Milliarden Dollar. Eastman Kodak hatte im Januar mit seinen Tochterunternehmen in den USA Insolvenz nach Chapter 11 des amerikanischen Insolvenzrechts angemeldet, nachdem der Konzern nicht mit der Entwicklung von der analogen Film- zur Digitalfotografie Schritt halten konnte.

(dapd )


 


 

Dollar
Quartal
Umstrukturierungen
Eastman Kodak

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: