Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Georgsmarienhütte / Landkreis Osnabrück

Einbrecher kamen wieder

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kamen zwei Einbrecher ein zweites Mal zum Tatort an der Lübecker Straße im Industriegebiet Harderberg, obwohl sie bei einem ersten Versuch bereits von einem Wachmann ertappt worden waren.

Der 35-jährige Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte die unbekannten Täter zunächst gegen 23:20 Uhr auf dem umzäunten Betriebsgelände festgestellt. Die Männer waren gerade über ein Fenster auf der Westseite gewaltsam in das Firmengebäude eingedrungen. Einer der Unbekannten trug dabei nach Polizeiangaben ein auffälliges, leuchtend grünes Oberteil. Als sie den Wachmann entdeckten, flüchteten die Einbrecher durch das Gebäude und verließen es auf der anderen Seite, bevor die alarmierte Polizei sie stellen konnte. Ein weiterer Zeuge bemerkte in diesem Zeitraum, dass im Umfeld des Tatortes ein unbekanntes Fahrzeug mit quietschenden Reifen und laut aufheulendem Motor davon fuhr.

Steinwürfe auf Wachmann

Gegen 1:50 Uhr traf der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes dann an der Nordseite des Firmengeländes erneut auf die beiden Einbrecher. Einen der Täter erkannte er gleich an dem auffällig grünen Oberteil wieder. Offenbar hatten die Unbekannten erneut den Zaun überklettert und versuchten jetzt, jeweils einen Kompressor zu entwenden. Als die Männer wieder den Wachmann entdeckten, bewarfen sie ihn mit Steinen aus einem Schotterhaufen. Während der 35-Jährige sich getroffen abwandte, flüchteten die Einbrecher über den Zaun. Die Kompressoren ließen sie am Tatort zurück. Dann stiegen die Männer in ein dunkles Fahrzeug (laut Polizei vermutlich ein Kleintransporter), das sie an einer Stichstraße zu einem Neubaugebiet abgestellt hatten. Über die Lübecker Straße fuhren die Unbekannten anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Alte Rothenfelder Straße davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung, gelang es den Tätern erneut, vor der Polizei zu flüchten.

Der durch die Steinwürfe verletzte Wachmann musste seinen Dienst beenden. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Weitere Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen erbittet die Polizei in Georgsmarienhütte unter 05401/879500.

(Redaktion)


 


 

Wachmann
Einbrecher
Männer
Tatort
Täter
Unbekannten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: