Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Kreisstadt Aurich / Ostfriesland

Autofahrerin wollte eigentlich nur helfen...und rammte Eingangstür von Geschäft

Bereits am Donnerstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, fuhr eine 45-jährige Autofahrerin rückwärts gegen die Eingangstür des KIK-Textilmarktes im Auricher Stadtteil Sandhorst. Zu dem Unfall war es nach Polizeiangaben gekommen, weil sie einer gehbehinderten Frau helfen wollte.

Die 42-Jährige benötigt einen Rollator. Sie wollte in ihren PKW
einsteigen, neben dem sich aber eine große Eisfläche befand. Um der
gehbehinderten Frau dabei zu helfen, wollte die spätere Unfallfahrerin das Auto der Frau eigentlich nur  etwas zurück setzten, damit diese gefahrlos einsteigen konnte. Dabei ließ die Fahrerin die Autotür leicht geöffnet.

Behindertengerechte Pedalkonstruktion

Die freundliche Helferin verwechselte allerdings das Gas- mit dem Bremspedal, da im Fahrzeug eine behindertengerechte Pedalkonstruktion eingebaut ist. Die ungewohnten Pedalelemente wurden der Frau zum Verhängnis: sie setzte mit dem  PKW zurück und landete in der Eingangstür des Textilmarktes. Durch  die noch geöffnete Tür wurde die Autobesitzerin und ihre 6-jährige Tochter leicht verletzt.

(Redaktion)


 


 

Frau
Eingangstür
KIK-Textilmarktes
behindertengerecht
KIK
Textilmarkt
Polizei
Behinderung
Pedalkonstruktion
PKW
Aurich
Sandhorst
Parkplatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: