Weitere Artikel
Eingelöste Rezepte

Zahl nach Abschaffung der Praxisgebühr gestiegen

Nach Abschaffung der Praxisgebühr ist im Januar die Zahl der eingelösten Rezepte in den Apotheken deutlich gestiegen.

Wie aus einer internen Statistik des Deutschen Apothekerverbandes hervorgeht, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagdausgabe) vorliegt, sind die Ausgaben für Arzneimittel im Vergleich zum Januar 2012 um 7,4 Prozent gestiegen. Die Zahl der eingelösten Rezepte stieg um 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Im Januar 2013 wurden demnach insgesamt 42,3 Millionen Rezepte eingelöst. Im Dezember 2012 waren es nur 36,3 Millionen. "Offensichtlich hat die Ankündigung, die Praxisgebühr abzuschaffen, dazu geführt, dass zahlreiche Patienten ihren Arztbesuch ins neue Jahr verschoben haben, um sich Rezepte abzuholen", sagte Ingo Kailuweit, Chef der Krankenkasse KKH. Kailuweit betonte, dass ein Teil des Anstiegs auch auf die Grippewelle zurückzuführen sei.

(Redaktion)


 


 

Januar
Praxisgebühr
Vergleich
Abschaffung
Arzneimittel
Krankenkasse
Abschaffung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rezepte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: