Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nach Fußballpartie

Diensthund "Amigo" im Einsatz schwer verletzt

Bereits am vergangenen Samstag ist ein Diensthund der Bremer Bundespolizei nach dem Fußballspiel SV Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz schwer durch Glassplitter verletzt worden.

Nach dem Spiel des SV Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen hatte sich nach Angaben der Bundespolizei eine Gruppe von rund 200 Leverkusener Fans von der Straßenbahn zum Hauptbahnhof bewegt. Auf dem Bahnhofsvorplatz sicherten da gerade Bundespolizisten die Ermittlungen nach einer zuvor begangenen Körperverletzung. Scheinbar aus Protest dagegen flog ungezielt aus der Menge heraus eine Bierflasche. Sie zerbrach unglücklicherweise unmittelbar vor dem Schutz- und Sprengstoffsuchhund "Amigo". 

Bundeswehr-Arzt half

Der 56-jährige Diensthundeführer bemerkte die blutende Wunde und konnte den Glassplitter aus dem Auge seines fünfjährigen Malinois (Belgischer Schäferhund) entfernen. Ein zufällig vorbeikommender Arzt der Bundeswehr kümmerte sich um das Tier. Er empfahl die sofortige Einlieferung in die Tierklinik. Von 19:20 bis 22:45 Uhr wurde der Hund rund dreieinhalb Stunden lang operiert.

Seitdem muss alle zwei Stunden die Wunde gesäubert und mit Tropfen versorgt werden. Obwohl Amigo in seiner Familie lebt und außerhalb von Einsatzlagen sehr zutraulich ist, lässt das Tier nach Angaben der Bundespolizei in Bremen nur sein Herrchen heran, wenn die Wunde versorgt werden muss.

Der Täter aus der Leverkusener Fangruppe konnte unerkannt entkommen, beim Diensthund "Amigo" ist indes weiter unklar, ob er auf dem betroffenen Auge erblinden wird.

(Redaktion)


 


 

Diensthund
Einsatz
Glassplitter
Bremer Bundespolizei
Leverkusener Fangruppe
Bahnhofsvorplatz
Bayer Leverkusen
Amigo

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Diensthund" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: