Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
RWE

Kartellamt hat Bedenken gegen möglichen Einstieg von Gazprom

Das Bundeskartellamt hat Bedenken gegen einen möglichen Einstieg des russischen Gasriesen Gazprom beim zweitgrößten deutschen Energieversorger RWE.


Kartellamtspräsident Andreas Mundt sagte am Montag der Nachrichtenagentur dapd: "Eine Verbindung zwischen Gazprom und RWE müsste man sich unter kartellrechtlichen Gesichtspunkten sehr genau ansehen." Medienberichten zufolge hatte RWE-Chef Jürgen Großmann am Freitag in Paris mit Gazprom-Chef Alexej Miller über einen möglichen Einstieg des finanzstarken russischen Konzerns bei RWE gesprochen.

(dapd )


 


 

Einstieg
Bedenken
Gazprom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einstieg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: