Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Marketing
Weitere Artikel
Plakatkampagne

RWE erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Solarworld AG

Das Landgericht Frankfurt/Main hat eine Einstweilige Verfügung gegen das Photovoltaikunternehmen Solarworld AG erlassen und eine weitere Verwendung seiner Plakatmotive untersagt. Das berichtet die in Essen erscheinende "Westdeutsche Allgemeine Zeitung".

Solarworld hatte den Slogan "VoRWEg gehen" des Essener Energiekonzerns RWE verfremdet und daraus in einer Plakatkampagne "R WEG gehen" gemacht und für Photovoltaikmodule geworben (business-on.de berichtete). RWE sah seine Markenrechte verletzt und hatte das Bonner Unternehmen zur Unterlassung aufgefordert. Solarworld ist einer der größten Photovoltaik-Hersteller der Welt.

(Redaktion)


 


 

Solarworld
Einstweilige Verfügung
RWE
Plakatkampagne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Solarworld" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: