Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 11.11.2011, 14:22 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Salzgitter/Bremen
  • |
  • 0 Kommentare
Tarifkonflikt

Tausende Stahlarbeiter beteiligten sich an Warnstreiks

Die Warnstreiks in der Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen sind am Donnerstag fortgesetzt worden.

Nach Angaben der IG Metall beteiligten sich in Gelsenkirchen, Duisburg, Dillenburg und Salzgitter über 3.500 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen. Auch in Bremen waren etwa 1.000 Arbeiter bei Arcelor Mittal zur Niederlegung ihrer Arbeit aufgerufen.

Verhandlungen werden fortgesetzt

Die IG Metall fordert für die 75.000 Beschäftigten der Eisen- und Stahlindustrie in Nordwestdeutschland Lohnerhöhungen von sieben Prozent, die unbefristete Übernahme von Auszubildenden und Verbesserungen bei der Altersteilzeit. Die Verhandlungen mit den Arbeitgebern sollen am 21. November fortgesetzt werden.

(dapd )


 


 

Eisenund Stahlindustrie
Beschäftigte
Bremen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eisenund Stahlindustrie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: