Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Branchenverband ZVEI

Deutsche Elektroindustrie lässt Konkurrenz hinter sich

Die deutsche Elektroindustrie hat ihre Konkurrenz deutlich hinter sich gelassen. Ihrem Verband ZVEI zufolge stieg die Produktion von 1995 bis 2010 um jährlich 3,5 Prozent. Die französische Produktion habe nur um 0,7 Prozent pro Jahr zugelegt, teilte der Verband am Dienstag in Berlin mit. Dagegen sank sie in Großbritannien um 0,8 Prozent im Jahr, in Spanien um 1,5 Prozent und in Italien um 3,2 Prozent.


Die deutsche Elektroindustrie steigerte gleichzeitig ihre Produktivität erheblich. Sie habe sich von 1995 bis 2008 verdoppelt, erklärte der ZVEI. In Großbritannien stieg sie um 80 Prozent, die französische um 60 Prozent. Dagegen sei das Verhältnis der preisbereinigten Produktion zur Anzahl der Beschäftigten in Italien und Spanien unter ihren Ausgangswert gefallen. Pro Jahr sei die Produktivität in Deutschland um 6,0 Prozent gestiegen, in Großbritannien um 4,5 Prozent und in Frankreich um 4,0 Prozent.

Deutschland stellt den Angaben zufolge mit 164 Milliarden Euro den Löwenanteil am Gesamtumsatz der Elektrobranche in Europa, der sich auf 540 Milliarden Euro beläuft. Es folgten Frankreich mit 66 Milliarden Euro, Italien mit 44 Milliarden Euro und Großbritannien mit 38 Milliarden Euro vor Spanien mit 24 Milliarden Euro. Der Weltmarkt für Elektrotechnik umfasse 2,8 Billionen Euro und sei damit der größte Produktmarkt.

(dapd )


 


 

Großbritannien
Italien
Produktion
Spanien
Konkurrenz
Elektroindustrie
Frankreich
Deutschland
Dagegen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Großbritannien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: