Weitere Artikel
Emstek

Fruchthof profitiert von neuer Straße im ecopark

Vierter Bauabschnitt fertiggestellt: Der Zweckverband ecopark hat 2014 knapp 3,5 Millionen Euro in die Infrastruktur des Gewerbeparks an der Hansalinie A1 investiert.

Die monatelangen Bauarbeiten zum Lückenschluss der ecopark-Allee und zur Anbindung der Schmutzwasser-Entsorgung an die Kläranlage Emstek sind nun beendet. Die Fertigstellung dieses vierten Bauabschnitts wurde am Donnerstag in der Niederlassung der Rosenbaum Fruchtimport & Logistik GmbH im neuen Westen des ecoparks mit einem Empfang gefeiert.

Als Vorsitzender der Verbandsversammlung betonte Emsteks Bürgermeister Michael Fischer vor gut 50 Gästen, dass der Kostenund der Zeitplan nicht nur eingehalten, sondern sogar unterschritten wurden. Ergebnis sind ein 1100 Meter langer Abschnitt der ecopark-Allee und eine 5500 Meter lange Druckrohrleitung. Michael Fischer: „Erst diese Investition hat die Ansiedlung eines neuen Unternehmens und die Erweiterung eines Bestandsbetriebs ermöglicht.“

Für die Rosenbaum Fruchtimport & Logistik GmbH aus Köln sei der ecopark „der ideale Standort im Nordwesten“. Geschäftsführer Klaus Valentini kündigte an, dass von Sonntag an einige hundert Filialen des Discounters Lidl im Umkreis von etwa 150 Kilometern aus dem ecopark heraus unter anderem mit Früchten, Obst und Gemüse beliefert werden. Dazu ist im ecopark auch eine moderne Bananen- Reiferei entstanden. Insgesamt beschäftigt Rosenbaum im ecopark gut 100 Mitarbeiter.

IHK-Präsident Gert Stuke machte an dieser überregional bedeutsamen Ansiedlung fest, wie wichtig für das Oldenburger Münsterland gute Verkehrsanbindungen sind. So sei die Europastraße 233 eine strategisch wichtige Achse zwischen der A 1 am ecopark und den Niederlanden – „immerhin Niedersachsens Handelspartner Nummer eins“. Entsprechend energisch mache die IHK sich stark für den vierstreifigen Ausbau der E 233 im Rahmen eines EU-Investitionspakets.

Johann Wimberg erklärte als Cloppenburger Landrat und als Verbandsgeschäftsführer, dass die Investitionen im ecopark wichtig für die Zukunft der gesamten Region seien. Denn mit seiner besonderen Qualität und Angeboten auch im Bereich der Mitarbeiterorientierung sei der ecopark „gerade in Zeiten deutlichen Fachkräftebedarfs attraktiv“ für heimische wie für auswärtige Unternehmen.

(Redaktion)


 


 

Michael Fischer
Klaus Valentini
Gert Stuke
Johann Wimberg
ecopark
Rosenbaum Fruchtimport & Logistik
Anbindung
Donnerstag
Logistik GmbH
Niederlanden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Fischer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: