Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Energiekonzern

Schmid wirbt für den EnBW-Chefposten

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den EnBW-Vorsitzenden Hans-Peter Villis glaubt der baden-württembergische Finanzminister Nils Schmid (SPD) an eine gute Lösung.

 "Das ist ja auch eine attraktive Aufgabe", sagte Schmid, der beim drittgrößten Energieversorger Deutschlands mit im Aufsichtsrat sitzt. Der Nachfolger sei "die Nummer eins bei einem der großen Energieversorger in Deutschland". Er verwies zudem auf die gute Bonität des Landes und des zweiten Hauptanteilseigners OEW.

Die plötzliche Bereitschaft der Landesregierung, dem angeschlagenen Energieversorger frisches Kapital zu geben, habe entgegen anderslautenden Vermutungen nichts mit der Ankündigung von Villis zu tun, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen. "Es besteht kein Zusammenhang", sagte Schmid.

(dapd )


 


 

Energieversorger
Schmid
EnBW
Peter Villis
Landesregierung
karlsruhe
Baden-Württemberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Energieversorger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: