Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Essener Energiekonzern

RWE will vorläufig keine neuen Kohle- und Gaskraftwerke bauen

Trotz des drohenden Stromengpasses will der Energiekonzern RWE in Deutschland vorläufig keine neuen Kohle- und Gaskraftwerke in Auftrag geben.

Der Neubau insbesondere von Gaskraftwerken rechne sich für den Konzern angesichts der aktuellen Strom- und Gaspreise nicht, sagte der Chef der für den Kraftwerksbau zuständigen Konzernsparte RWE Technology, Matthias Hartung, am Dienstagabend.

Begonnene Kraftwerksprojekte werden fortgeführt

Um den Kraftwerksbau wieder attraktiv zu machen, seien staatliche Förderprogramme oder die Schaffung eines Kapazitätsmarkts notwendig, bei dem schon die Bereithaltung der Kraftwerke bezahlt werde, hieß es in Essen. Die begonnenen Kraftwerksprojekte will der Konzern allerdings fertig bauen.

(dapd )


 


 

Gaskraftwerken
Energiekonzern RWE
Kraftwerksbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gaskraftwerken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: