Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Energiekonzerne

E.on rechnet mit schneller Einigung über Altkraftwerke

Deutschlands größter Energieversorger E.on rechnet mit einer schnellen Einigung über den Weiterbetrieb unrentabler Altkraftwerke zum Schutz vor Stromengpässen.

Ein Unternehmenssprecher sagte am Montag der Nachrichtenagentur dapd, der Konzern befinde sich in Gesprächen mit der Bundesnetzagentur. "Wir gehen davon aus, dass bald eine für beide Seiten tragbare Lösung gefunden wird", fügte er hinzu.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass Bundesregierung und Bundesnetzagentur aus Furcht vor Stromengpässen im kommenden Winter die Energieversorger notfalls per Gesetz zum Weiterbetrieb unrentabler Altkraftwerke zwingen wollen. "Die Versorgungssicherheit hat absolute Priorität", zitierte das Nachrichtenmagazin "Spiegel" das Wirtschaftsministerium. Man sei in der Lage, "durch schnelle gesetzliche Änderungen die Versorgung sicherzustellen".

(dapd)


 


 

Energieversorger
Altkraftwerke
Weiterbetrieb
Einigung
Bundesnetzagentur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Energieversorger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: