Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Versicherungskonzern

Munich Re gibt Ergo-Chef Oletzky Rückendeckung

Der Münchner Rückversicherer Munich Re stellt sich hinter den Chef seiner in die Negativschlagzeilen geratenen Tochter Ergo, Torsten Oletzky.

Oletzky sei "jetzt der richtige Mann, um die Vorfälle aufzuklären und die notwendigen Konsequenzen zu ziehen", zitierte die Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe) Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard. Ergo-Versicherungsvertreter hatten im Juni 2007 in der traditionsreichen Gellert-Therme in Budapest eine ausschweifende Party gefeiert. Zahlreiche Prostituierte sollen bezahlt worden sein.

Ergo-Image hat auch im Ausland gelitten

Laut "Welt" machte von Bomhard in einem im Intranet des Versicherers veröffentlichten Interview auch deutlich, dass das Image des gesamten Konzerns gelitten habe, gerade im Ausland. Ergo müsse nun schnell aus der "aktuell sehr unbefriedigenden Situation herauskommen", forderte er.

(dapd )


 


 

Ergo
Bomhard

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ergo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: