Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Deutsche stehen zu Italien

Vier von fünf Bürgern wollen, dass das Krisenland im Euro-Raum bleibt

Die Deutschen halten auch in der Krise zu den Italienern. Zwar sind nach einer stern-Umfrage rund zwei Drittel (67 Prozent) von ihnen der Ansicht, das Land habe seine finanzielle Misere selbst zu verantworten. Dennoch will eine überwältigende Mehrheit (78 Prozent), dass Italien weiter dem Euroraum angehört.

Nur 13 Prozent plädieren demnach für einen Ausschluss. Bei den Griechen hatten die Bundesbürger deutlich härter geurteilt: Hier wünschten 41 Prozent, dass das Land wieder die Drachme einführt.

Knapp jeder Zweite (47 Prozent) findet jedoch nicht richtig, dass die Europäische Zentralbank italienische Staatsanleihen aufkauft. Nur 29 Prozent sind mit diesem Schritt der Notenbank einverstanden, relativ viele (24 Prozent) trauen sich kein Urteil zu. Einigkeit herrscht darin, dass ein Finanzkollaps Italiens auch für Deutschland schlimme Folge hätte: Davon sind 86 Prozent aller Bürger überzeugt.

Datenbasis: 1003 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger am 10. und 11. November 2011, statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte. Institut: Forsa. Auftraggeber: Stern

(Redaktion)


 


 

Deutsche
Italien
Bundesbürger
Euro-Raum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: