Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Euro-Länder erwägen doppelten Rettungsschirm

Die Euro-Länder erwägen einem Zeitungsbericht zufolge ein doppeltes Sicherungssystem für strauchelnde Staaten. Der Rettungsfonds EFSF solle auch weiterlaufen, wenn Mitte kommenden Jahres der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM in Kraft trete, berichtete die "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe).


Bislang war der EFSF als vorübergehende Hilfe gedacht. Er verfügt über 440 Milliarden Euro. Dazu kämen dann 500 Milliarden Euro vom ESM. Durch den doppelten Rettungsschirm würde sich die Wirkung somit etwa verdoppeln. Einige Staaten seien von der Idee aber noch nicht überzeugt, berichtete das Blatt.

(dapd )


 


 

Euro
Rettungssschirm
EFSF

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Euro" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: