Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax beendet Tag nach Rating-Schock im Minus

Eine Vielzahl schlechter Nachrichten hat den deutschen Aktienmarkt am Dienstag belastet, allen voran die angedrohte Herabstufung der meisten Euro-Länder durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P).


Darüber hinausstürzten zwei Dax-Werte aus anderen Gründen ab: Metro verbuchte nach einer Gewinnwarnung zweistellige Kursverluste, RWE litt unter der am Vorabend angekündigten Kapitalerhöhung.

So ging der deutsche Aktien-Leitindex Dax am Abend mit einem Verlust von 1,3 Prozent bei 6.029 Punkten aus dem Handel. Auch die Nebenwerte zeigten sich schwach. Der MDax büßte 1,1 Prozent auf 8.944 Zähler ein, der TecDax verlor 0,6 Prozent auf 694 Punkte.

Der Euro pendelte auch am Abend um die Marke von 1,34 Dollar, die er nach der S&P-Warnung vom Vorabend noch unterschritten hatte. Bis zum Frankfurter Parkett-Schluss zahlten Devisenhändler 1,3399 Dollar für die Gemeinschaftswährung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte ihren Referenzkurs zuvor bei 1,3394 Dollar und damit 0,4 Prozent niedriger als am Montag festgelegt.

Durchwachsene Vorgaben kamen aus den USA. Dort notierte der Dow-Jones-Index bis zum Abend (MEZ) mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent bei 12.121 Punkten, der technologieorientierte Nasdaq verlor dagegen 0,5 Prozent auf 2.642 Zähler.

Im Dax behaupteten sich einzig der Pharmakonzern Merck mit einem Plus von 0,8 Prozent auf 73,24 Euro und der Softwarekonzern SAP mit einem 0,4 Prozent höheren Kurs bei 43,79 Euro in der Gewinnzone.

Einen heftigen Einbruch erlebten dagegen Metro. Aktien des größten deutschen Handelskonzerns sackten um 13,9 Prozent ab und schlossen bei 31,86 Euro. Unter Druck waren zudem die Versorger. RWE büßte 7,2 Prozent auf 28,15 Euro ein, E.on verzeichneten einen Verlust von 3,4 Prozent auf 17,57 Euro.

Im MDax blieben Brenntag an der Spitze und bauten ihren Gewinn bis Handelsschluss auf 2,9 Prozent auf 71,01 Euro aus. Anteile von Heidelberger Druckmaschinen fielen dagegen ans Ende des Index zurück. Sie verbilligten sich um 5,5 Prozent auf 1,40 Euro.

Im TecDax reichten Morphosys ein Kursplus von 0,8 Prozent auf 17,49 Euro für den Tagessieg. Größter Verlierer war das Solarunternehmen Centrotherm Photovoltaics, dessen Papiere um 7,3 Prozent auf 9,69 Euro einbrachen.

(dapd )


 


 

PunkteEuro
Dollar
Plus
Metro
Abend
EuroMDax
Aktien
Zähler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "PunkteEuro" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: