Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
Eurovision Song Contest

Raab und Engelke sollen Grand Prix moderieren

Die große Frage nach der Moderation des Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf ist innerhalb der ARD und dem TV-Sender Pro Sieben offenbar geklärt: Stefan Raab und Anke Engelke sollen das Finale des Contests am 14. Mai in Düsseldorf moderieren. Das berichtet das Branchenmagazin "Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe.

Offenbar gibt es sogar Pläne, die beiden auch die Präsentation der Halbfinalsendungen zu verpflichten. Eine Entscheidung dazu könnte in diesen Tagen bei der nächsten Intendantensitzung der ARD in Berlin fallen. Das Erste will sich zu den Informationen des "Kontakters" nicht äußern. 

Deutscher Fernsehpreis zeichnete NDR und Pro Sieben aus

Außerdem plant die verantwortliche Sendeanstalt NDR dem Vernehmen nach im Vorfeld des ESC-Finales ein Magazin im ARD-Vorabend platzieren. Die Spezial-Reihe zum ESC soll eine Woche laufen. Darin sollen "Stefan Raab und ESC-Kandidatin Lena Meyer-Landrut eine große Rolle" spielen, wie es heißt. Das neue Konzept für den Eurovision Song Contest, das der NDR verantwortet, hat sich bewährt: Im Oktober wurden die Sendeanstalt und Pro Sieben für "Unser Star in Oslo" in der Kategorie "Beste Unterhaltung" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

(Redaktion)


 


 

Eurovision Song Contest
ESC-Finales
Stefan Raab
ARD
Anke Engelke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eurovision Song Contest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: