Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Anleihe herausgegeben

EWE braucht halbe Milliarde Euro frisches Kapital

Der Oldenburger Energiekonzern EWE hat am Dienstag eine Euro-Anleihe im Volumen von 500 Millionen Euro und einer Laufzeit von zwölf Jahren auf den Kapitalmärkten platziert.

Die Emission traf nach Unternehmensangaben auf ein sehr reges Interesse der Marktteilnehmer und sei mehrfach überzeichnet gewesen. Die Anleihe mit einer Stückelung von 1.000 Euro ist mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet. Der Ausgabekurs lag bei 98,976 Prozent.

Zahlreiche Banken lassen sich Kreditrisiken durch Anleihe absichern

Konsortialführer der Emission sind Calyon, Commerzbank, HSBC und Royal Bank of Scotland. Die Anleihe dient EWE zur Umfinanzierung bestehender Verbindlichkeiten. Die Konsortialführer wurden von weiteren Kreditgebern begleitet. Hierzu zählen nach EWE-Angaben neben der Landesbank Hessen-Thüringen, der Landesbank Baden-Württemberg und UniCredit, mit der Bremer Landesbank, der Landessparkasse zu Oldenburg und der Oldenburgischen Landesbank auch drei Institute aus der Region.

(Redaktion)


 


 

EWE AG
Anleihe
Emmission
Kapitalmarkt
Börse
Kredit
Konsortium
Banken
verbindlichkeiten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EWE AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: