Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Bei Fallschirmsprung verloren

iPhone übersteht offenbar Fall aus über 4.000 Metern

Selbst mehr als 4.000 Meter freier Fall haben Jarrod McKinneys Telefon nicht den Rest gegeben. Dem Amerikaner sei sein iPhone4 bei einem Fallschirmsprung über dem US-Bundesstaat Minnesota aus der Tasche gerutscht und auf einem Gebäude aufgeschlagen, berichtete der Nachrichtensender CNN am Montag auf seiner Webseite.

Nachdem der 37-Jährige es per GPS geortet hatte, habe er aus Spaß versucht, es anzurufen - und sei durchgekommen: Das Telefon habe vibriert. Dabei hatte McKinney zuvor keine guten Erfahrungen mit der Haltbarkeit des Apple-Telefons gemacht: Als seine Tochter das Modell von einem Regal warf, sei der Bildschirm gesprungen, berichtete CNN.

(dapd )


 


 

Fallschirmspringer
Minnesota
GPS

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "iPhone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: