Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Westerwelle-Kritik

Rückendeckung für den Parteichef aus wahlkämpfenden FDP-Landesverbänden

Als "hoffnungslose Pessimisten" hat vor dem Hintergrund der momentanen Kritik an Parteichef Guido Westerwelle das FDP-Präsidiumsmitglied Cornelia Pieper die Kritiker in den eigenen Reihen bezeichnet, "die offensichtlich vergessen haben, dass Guido Westerwelle bei der Bundestagswahl 2009 ein historisches Ergebnis für die FDP eingefahren hat" und dass davon alle in der FDP profitiert hätten.

Solche Wahlergebnisse - die FDP hatte 14,6 Prozent erreicht - "kann die FDP immer noch erreichen", sagte Pieper, die gleichzeitig auch FDP-Landesvorsitzende in Sachsen-Anhalt ist, der "Leipziger Volkszeitung". Oliver Möllenstädt, FDP-Landeschef in Bremen, in dem 2011 ebenfalls Wahlen stattfinden, sagte der Zeitung: "Guido Westerwelle wird deutlich machen, dass die politischen Wertvorstellungen und Inhalte der FDP dringender denn je gebraucht werden." Die Liberalen in Bremen kämpfen derzeit mit einem Parteiaustritt, durch den die Bürgerschaftsfraktion ihren Fraktionsstatus zu verlieren droht. Der Vorsitzende des ebenfalls im Landtagswahlkampf stehenden FDP-Landesverbandes Hamburg, Rolf Salo, meinte gegenüber der Zeitung: "Die Führungsspitze ist mit Guido Westerwelle und Christian Lindner sehr gut aufgestellt."Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hatte seiner eigenen Partei kürzlich Auflösungserscheinungen unterstellt und war dafür heftig kritisiert worden.

(Redaktion)


 


 

FDP
Guido Westerwelle
Kritik
Zeitung
Bundestagswahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FDP" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: