Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Hintergrund

Der deutsche Gasmarkt

Die wichtigsten Bezugsquellen für das in Deutschland verbrauchte Erdgas waren 2010 Russland mit einem Anteil von 34 Prozent und Norwegen mit 33 Prozent. Etwa 15 Prozent des deutschen Gasverbrauchs stammten aus einheimischer Förderung. Die Bedeutung von Biogas ist noch sehr gering. Bis 2020 sollen sechs Prozent des in Deutschland verbrauchten Erdgases durch Biogas ersetzt werden.


Im vergangenen Jahr ist der Verbrauch von Erdgas im Vergleich zu 2009 um 4,2 Prozent auf 942 Milliarden Kilowattstunden gestiegen und übertraf damit sogar leicht das Vorkrisenniveau. Größter Verbraucher ist die Industrie. Die rund 11,5 Millionen Haushaltskunden kommen nur auf gut ein Viertel des Gesamtverbrauchs.

2010 sanken die Preise für Industrie- und Gewerbekunden unter das Niveau von 2006. Industriekunden mussten knapp 20 Prozent weniger als im Vorjahr bezahlen. Bei Haushaltskunden sind die Gaspreise 2010 im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Prozent gesunken. Nach Angaben des Vergleichsportals Check24 haben von Januar bis einschließlich Oktober 2011 bereits 357 Gasanbieter ihre Preise um durchschnittlich rund elf Prozent erhöht beziehungsweise eine Erhöhung angekündigt. In den meisten der rund 600 Netzgebiete können die Verbraucher unter mindestens sechs verschiedenen Anbietern eine Auswahl treffen. Elf oder mehr Anbieter gibt es mittlerweile in über 40 Prozent der Netzgebiete.

In Deutschland gibt es rund 700 Gasversorgungsunternehmen. Auf der ersten Handels- und Transportstufe agieren überregionale Ferngasunternehmen. Sie besitzen die großen überregionalen Transportleitungen mit Anschluss ans Ausland, importieren das Erdgas aus dem Ausland und fördern Erdgas im In- und Ausland. Auf der zweiten Handelsstufe agieren regionale Ferngasunternehmen, die das Erdgas von den überregionalen Ferngasunternehmen kaufen und es an regionale und lokale Weiterverteiler weiter verkaufen. Diese liefern das Gas an die Endverbraucher.

Für den Gastransport innerhalb Deutschlands werden fast eine halbe Million Kilometer Rohrleitungen benötigt. Dazu kommen unterirdische Speicher.

Quellen: Bundesnetzagentur, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, Universität Münster

(dapd )


 


 

Erdgas
Ferngasunternehmen
Gasverbrauchs
Anbieter
Ausland
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erdgas" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: