Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Oldenburg

Laubgitter brannte trotz stundenlangen Nieselregens

Mit einem ungewöhnlichen Brand musste sich am vergangenen Samstagabend die Feuerwehr Oldenburg beschäftigten. Nach einem Notruf rückten die Wehrleute gegen 20:30 Uhr mit einem kompletten Löschzug in die Otto-Suhr-Straße im Stadtteil Eversten aus.

Vor Ort stellten die Feuerwehrleute schließlich Feuer im Bereich der oberen Regenrinne einer Reihenhaussiedlung fest. Sogleich wurde daraufhin eine Wasserversorgung gelegt. Während in den Fahrzeugen Einsatzkräfte auf ihren Einsatz warteten, kletterete einer der Wehrleute auf einer Steckleitung in Richtung der Regenrinne.

"Sowas habe ich auch noch nicht gehabt." (Einsatzleiter der Feuerwehr)

Laubgitter über die gesamte Länge in Brand geraten

Im Folgenden stellte sich heraus, dass ein Kunststoff-Laubgitter in der Regenrinne in Brand geraten war. Das Kuriose daran: der Einsatz fand bei starkem Nieselregen und bei kühlen Herbsttemparaturen statt und auch zuvor hatte es bereits seit Stunden geregnet. Nachdem die Feuerwehr sicherheitshalber auch Dachziegel entfernt und den darunter liegenden Bereich kontrolliert hatte, dort aber nichts feststellen konnte, wurden auch die restlichen Laubgitter aus Kunststoff komplett aus der Regenrinne entfernt. Anhand der frischen Schmorspuren am Gitter stellte sich dabei heraus, dass dieses im Randbereich über die gesamte Länge in Brand geraten sein musste. Nach Angaben der Feuerwehr Oldenburg dürfte das Gitter infolgedessen zuvor bereits seit über einer halben Stunden unbemerkt gebrannt haben. Auch der Einsatzleiter der Oldenburger Feuerwehr bekannte vor Ort: "Sowas habe ich auch noch nicht gehabt."

Nieselregen: Petrus verhinderte Schlimmeres

Obwohl Feuerwehr und die inzwischen eingetroffene Polizei zunächst einen unachtsamen Raucher als Verursacher  vermuteten, konnte dieser Verdacht vor Ort nicht erhärtet werden, da sowohl im betroffenen Haus, wie in den Nachbarhäusern bei einer Befragung nur Nichtraucher-Haushalte angetroffen wurden. Ein weggeworfener Zigarettenstummel scheidet daher vermutlich als Brandursache aus. Ob womöglich eine der bei Brandexperten gefürchteten Himmelslaternen Grund für den Brand war, blieb am Samstagabend offen. Der von Wettergott Petrus gesandte Nieselregen  hat aber in jedem Fall Schlimmeres verhindert.

(Onur Yamac)


 


 

Brand
Regenrinne
Gitter
Samstagabend
Angaben
Einsatz
Feuerwehr Oldenburg
Bereich
Himmelslaterne
Oldenburg
Otto-Suhr-Straße
Eversten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: