Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Garrel

Feuerwehr verhindert Großbrand in Schlachtbetrieb

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte am Mittwochabend in Garrel ein Großbrand verhindert werden. Kurz nach 18.30 Uhr brach auf dem Gelände eines Schlachtbetriebes in einem Werkstattcontainer ein Brand aus, der dann auf die angrenzenden Außenwand einer Kühlhalle übergriff.

Die 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Garrel waren nach Polizeiangaben mit fünf Einsatzfahrzeugen schnell am Brandort und konnten verhindern, dass der Brand auf die gesamte Kühlhalle übergriff. Das Feuer war schon nach kurzer Zeit gelöscht. Der Gebäudeschaden an Container einschließlich Inhalt und der beschädigten Außenwand dürfte nach Angaben der Polizei bei ca. 70.000 Euro liegen. In der Kühlhalle befanden sich ca. 1.800 Schweinehälften. Es ist bislang noch nicht klar, ob diese in den Handel gelangen dürfen. Personen kamen beim Brand in Garrel nicht zu Schaden. Die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt. Die in den letzten Tagen bereits mehrfach bei Bränden geforderte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Redaktion)


 


 

Garrel
Brand
feuerwehr Garrel
Schlachtbetrieb
Feuer
Polizei
Tatortgruppe
Großbrand
Feuerwehr Garrel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Garrel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: