Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen

Finanzen

Riester-Rente: Altersvorsorge mit Zukunft oder Auslaufmodell?

Vorsorge & Versicherung

Riester-Rente: Altersvorsorge mit Zukunft oder Auslaufmodell?

Bei der Riester-Rente scheiden sich die Geister: Die einen loben sie als gut geeignete Vorsorgemaßnahme, die anderen verteufeln sie. Darüber, wie es wirklich um die staatlich geförderte Altersvorsorge steht, sind sich selbst Experten uneinig. Sie gehen im Folgenden der Frage nach, ob die Riester-Rente noch eine Zukunft hat und wie diese aussehen könnte  mehr…

Aktienmärkte

Bilanz 100 Tage Trump – was kommt nun?

US-Präsident Donald Trump hat Ende April 2017 hat die ersten 100 Tage im neuen Amt hinter sich. Viele Analysten nehmen dies zum Anlass, eine erste Erfolgsbilanz aufzustellen. Diese fällt für Trump bisher nicht sonderlich positiv aus. Allerdings erreichte nicht nur die Wall Street, sondern auch der Dax vergangene Woche ein neues Allzeithoch. Die Erwartungshaltung ist hoch. Aber erst in den nächsten 100 Tagen wird ansatzweise erkennbar sein, ob es auch zu wirtschaftlichen Erfolgen kommen kann. Zudem drohen geopolitische Konflikte mit Nord-Korea, dem Iran, China und Russland.  mehr…
Sparmotive der Bundesbürger im Frühjahr 2017: Konsum liegt an der Spitze

FINANZEN / BANKING

Frühjahrsumfrage 2017 der privaten Bausparkassen: Eigenkapitalaufbau als Reaktion auf Immobilienpreise

Frühjahrsumfrage 2017 der privaten Bausparkassen: Verstärkter Eigenkapitalaufbau als Reaktion auf steigende Immobilienpreise  mehr…
Private Altersvorsorge Test: DISQ und ntv vergleichen Rentenversicherungen

Vorsorge & Versicherung

Private Altersvorsorge Test: DISQ und ntv vergleichen Rentenversicherungen

Die Senkung des Höchstrechnungszinses zum 1. Januar 2017 von 1,25 % auf nur noch 0,90 % zwang die Lebens- und Rentenversicherer Ende letzten Jahres zur Neukalkulation ihrer Produkte  mehr…
Banken sind bei der Kreditvergabe an Start-ups zurückhaltend

Finanzen

Banken sind bei der Kreditvergabe an Start-ups zurückhaltend

36 Prozent der Gründer haben Schwierigkeiten, ein Darlehen aufzunehmen - Je höher der Umsatz, desto leichter haben es IT-Unternehmen bei ihrer Bank  mehr…
Die ersten deutschen Wahlzettel mit bunten Parteilogos konnten keinen Beitrag zum Ziel einer höheren Wahlbeteiligung beitragen. Mehrkosten: Rund 175.000 Euro (geschätzt).

Bremen

Schwarzbuch-Serie "Kopfschütteln 8/8" Heute: Bremen - Teure Bürgerschaftswahlen

Mit farbigen Parteilogos auf den Stimmzetteln und Wahlunterlagen in „Leichter Eine Schwarzbuch-Serie über die Verschwendung von Steuergeldern im Gebiet Weser-Ems. Heute: Bremen. Sprache“ wollte der Bremer Senat bei der Bürgerschaftswahl im Mai 2015 mehr Wähler an die Urnen bringen. Das ließ er sich zusätzlich rund 318.000 Euro kosten. Doch den kostenträchtigen Bemühungen zum Trotz erreichte die Wahlbeteiligung einen neuen historischen Tiefpunkt.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: