Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen

Finanzen - Seite 2

Dank NFC-Technologie („Near-Field-Communication“/„Nahfeldkommunikation“) reicht es, zum Begleichen einer Kaufsumme eine Bank- oder Kreditkarte dicht vor ein Bezahlterminal zu halten. Das Bezahlen funktioniert auch mit dem Smartphone

Moderne Zahlsysteme

Zahlen Sie cash oder mit Karte?

Bargeld, EC- oder Kreditkarte, Bezahl-App: Wer im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung begleicht, hat so vielfältige Bezahlmöglichkeiten wie nie. Dabei bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen laut einer Studie vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit.  mehr…
Henning Lorbetzki und Marc Berg sind Unternehmer mit strategischem Weitblick und gelten in der Finanz- und Versicherungswirtschaft als profunde Kenner

Versicherung

Wenn der Unternehmer ausfällt, droht oft eine Katastrophe

Manchmal kommt er einem in den Sinn, der Gedanke, was passieren würde, wenn jetzt etwas passiert. Doch dann wird dieser Gedanke auch schnell wieder verdrängt. Viele Unternehmer sind nicht ausreichend vorbereitet auf die Folgen eines Unfalls, einer schweren Krankheit oder eines plötzlichen Schicksalsschlags.  mehr…
Henning Lorbetzki und Marc Berg sind Unternehmer mit strategischem Weitblick und gelten in der Finanz- und Versicherungswirtschaft als profunde Kenner

Versicherung

Cyberschutz: Unternehmen brauchen wirksame Instrumente -Auch kleine Unternehmen sind vor Datendiebstahl, Spionage und Cyberkriminalität nicht sicher

„Cyberkriminalität wird in den meisten Unternehmen unterschätzt. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können sich in der Regel gar nicht vorstellen, Ziel einer Cyberattacke oder eines Datendiebstahls zu werden“, erklärt Marc Berg, Experte für Cyberschutz bei der Allianz Generalagentur in Weilerswist. Das Risiko sei aber groß, hinge nicht von der Unternehmensgröße ab. Im Gegenteil. Da kleine Unternehmen oftmals schlicht nicht so massiv in technische und organisatorische Cybersicherheit und ihre IT-Infrastruktur investieren könnten, seien sie viel schneller ein attraktives Ziel für Datendiebe, Kriminelle und andere Menschen, die aus niederen Motiven heraus agierten. Umso wichtiger seien eine wirksame Vorsorge und Notfallpläne für den Fall der Fälle.  mehr…
Private Krankenversicherung: Kosten steigen auch in 2017

Vorsorge & Versicherung

Private Krankenversicherung: Kosten steigen auch in 2017

Die Beitragserhöhung für die private Krankenversicherung 2017 erwischt viele Versicherte auf dem falschen Fuss  mehr…
Das Webportal StartGreenist ein Projekt der Gründerinitiative StartUp4Climate und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert

Existenzgründung

StartGreenAward startet in Bewerbungsphase

Gesicht zeigen für die grüne Gründerszene  mehr…
Mit rund 514.000 Gartenliebhaber strömten Besuchermassen zur Landesgartenschau nach Papenburg. Das Finanzkonzept ist dagegen grandios gescheitert.

Papenburg

Schwarzbuch-Serie "Kopfschütteln 2/8" Heute: Papenburg - Landesgartenschau in tiefroten Zahlen

Eine Schwarzbuch-Serie über die Verschwendung von Steuergeldern im Gebiet Weser-Ems. Heute: Papenburg. Zunächst war eitel Sonnenschein angesagt auf der niedersächsischen Landesgartenschau 2014 in Papenburg. Doch nachdem die Tore geschlossen waren, zog ein schweres Unwetter heran: Ein zusätzliches Finanzloch von 3,4 Mio. Euro tat sich auf, das dem Geschäftsführer der Durchführungsgesellschaft zur Last gelegt wurde, aber auch Ergebnis eines ungenügenden Kostencontrollings der Stadt ist.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: