Weitere Artikel
Finanzministerium

Steuerpflichtige Rentner zahlen im Schnitt 4.500 Euro Steuern

Die steuerpflichtigen Rentner in Deutschland zahlen im Durchschnitt bereits knapp 4.500 Euro Einkommensteuer pro Jahr - Tendenz steigend. Dies geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums auf der Basis von Daten des Statistischen Bundesamtes hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe) vorliegt.

Demnach stieg das gesamte Aufkommen aus der Einkommensteuer von Rentnern nach den zuletzt verfügbaren und noch unveröffentlichten Daten des Jahres 2008 auf fast 21 Milliarden Euro. Seit 2004 nahmen die jährlichen Steuerzahlungen von Rentnern damit um fast acht Milliarden Euro zu, heißt es in der Aufstellung. 

Immer mehr Steuerzahler unter den Rentnern

Rentenexperten gehen davon aus, dass Rentner im Jahr 2011 schon bis zu 25 Milliarden Euro Steuern gezahlt haben. Ruheständler, die neben der gesetzlichen Rente noch andere Bezüge wie eine Betriebsrente, Mieteinkünfte oder Kapitalerträge haben, steuerten den Löwenanteil zum Aufkommen bei. Wer dagegen überwiegend von der gesetzlichen Rente leben musste, zahlte 2008 im Schnitt nur 200 Euro Einkommensteuer, heißt es in der Aufstellung. Wer ausschließlich auf die Rente angewiesen ist, musste dem Finanzamt im Schnitt nur 41 Euro überweisen.

Die Zahl der Steuerzahler unter den Rentnern stieg der Aufstellung zufolge kontinuierlich an: 2008 waren es bereits 2,8 Millionen, die Einkommensteuer zahlten, im Jahr davor waren es erst 2,6 Millionen. Zwischen 2004 und 2008 sei die Zahl der Steuerbelasteten damit um knapp eine Million gestiegen, hieß es im Finanzministerium.

(Redaktion)


 


 

Rentenexperten
Einkommensteuer
Aufstellung
Schnitt
Bundesfinanzministeriums
Steuerzahler
Rentner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rentenexperten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: