Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Nach OVG-Urteil

Deutsche Post erwägt Schließung von Billigtochter First Mail

Die Deutsche Post erwägt die Schließung ihres Billigablegers First Mail. Grund ist die vom Oberverwaltungsgericht Münster bestätigte Anordnung der Bundesnetzagentur, nach der First Mail seine Preise anheben muss. Damit müsse die Post überlegen, ob das Geschäftsmodell der Tochter noch aufgehe, erklärte ein Sprecher am Montag in Bonn. Entscheidungen sollten "in wenigen Tagen" fallen.


Mit dem bisher in Düsseldorf, im Ruhrgebiet und in Teilen von Berlin tätigen Briefdienst versuchte die Post, der Billigkonkurrenz entgegenzutreten. Die Beschäftigten erhielten einen Mindestlohn von 9,80 Euro pro Stunde statt 16 bis 17 Euro beim Mutterunternehmen.

(dapd )


 


 

First Mail
OVG Münster
Urteil
Geschäftsmodell

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "First Mail" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: