Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Forschungsprojekt "Nordwest 2050"

Mit Papierschnipseln Wissenschaft verstehen

Beiträge aus Wissenschaft und Forschung sind häufig kompliziert und schwer verständlich, sodass viele Menschen weghören, umschalten oder weiterblättern. Das Forschungsprojekt "Nordwest 2050", welches die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten fit für den Klimawandel machen will, zeigt, dass es auch anders geht. Wie? Mit animierten Papierschnipseln!

Ein Kurzfilm, der gezielt komplexe Forschungsarbeit anhand animierter Papierschnipsel und einfacher Sprache an den Mann, die Frau und sogar das Kind bringen soll. „Wir haben in vielen Gesprächen festgestellt, dass das Thema Klimaanpassung schwer zu kommunizieren ist. Wenn man dann noch in weniger als fünf Minuten ein fünfjähriges Forschungsprojekt darstellen soll, stößt man an Grenzen, eigene und die des Gegenüber“, erklärt Andreas Lieberum, Geschäftsführer des vom Bundesministerum für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes auf die Frage, wie man auf die Idee kam, einen solchen Film produzieren lassen.

„Darüber hinaus sind Bilder offensichtlich beliebter als lesen, wenn man die Fülle der Videoclips betrachtet“, so Lieberum weiter. Der Film ist ab sofort auf der Videoplattform Youtube unter "Nordwest 2050" online. „Wir freuen uns auf jede Rückmeldung, ob wir damit einen guten Weg gefunden haben, auf das Projekt aufmerksam zu machen“, gibt Lieberum an. „Und ganz nebenbei erfährt der Nutzer etwas über die Metropolregion Bremen-Oldenburg“, ergänzt Dr. Ralph Baumheier, Sprecher des Projekts "Nordwest 2050".

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.nordwest2050.de

(Redaktion)


 


 

Projekt
Nordwest
Lieberum
Papierschnipsel
Film
Sprache
Youtube
Metropolregion
Forschungsprojekt Nordwest

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Forschung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: