Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Frankfurt / Main

Verdi und Lufthansa vertagen Tarifverhandlungen

Die ersten Gespräche zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Verdi über einen neuen Tarifvertrag für rund 33.000 Mitarbeiter des Konzerns am Boden und in der Kabine sind am Dienstag ergebnislos vertagt worden.

In den Gesprächen geht es um einen neuen Tarifvertrag für Beschäftigte im Konzern, der Luftfrachttochter Lufthansa Cargo, der Lufthansa Service Gesellschaft sowie der Lufthansa Technik und Lufthansa Systems. Für sie fordert der Konzern nach Gewerkschaftsangaben neben einer Nullrunde und dem Aussetzen von Steigerungsstufen bis Januar 2015 unter anderem eine Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit um eine Stunde. Verdi will dagegen 5,2 Prozent mehr Gehalt und Verbesserungen für die Auszubildenden bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

(dapd)


 


 

Konzern
Beschäftigte
Gespräche
Verdi
Behle
Cargo
Tarifverhandlungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konzern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: