Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 23.12.2008, 19:28 Uhr
  • |
  • Landkreis Cloppenburg
  • |
  • 0 Kommentare
Vogelgrippe

Friedrich-Löffler-Institut bestätigt Infektionen in Garrel und Bösel

Die Vogelgrippe hält weiter die Behörden auf Trab. Nun liegen dem Landkreis auch die letzten Untersuchungsergebnisse des Friedrich-Löffler-Instituts vor. Das Institut auf der Insel Riems bestätigt darin eine Infektion in zwei weiteren Betrieben. Zuvor hatte das Veterinäramt des Kreises Cloppenburg Proben in 170 Geflügelbetrieben mit insgesamt 2,8 Millionen Stück Federvieh genommen.

Die 7.500 Tiere in dem Bestand in der Gemeinde Garrel wurden noch am heutigen Dienstag getötet. Zusätzlich mussten 11.000 Puten in einem Kontaktbetrieb in Garrel, in dem die selben Mitarbeiter tätig waren, ebenfalls getötet werden. Der Geflügelbestand in der Gemeinde Bösel war bereits in der vergangenen Woche vorsorglich geräumt worden. Die Zahl der amtlichen Positivbefunde habe sich damit auf 26 erhöht, teilte der Landkreis Cloppenburg mit. Das Influenza-Virus H5N3 ist für Menschen ungefährlich.

(Redaktion)


 


 

Vogelgrippe
H5N3
Landkreis Cloppenburg
Friedrich-Löffler-Institut
Insel Riems

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vogelgrippe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: