Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Fundus-Gruppe

Immobilienunternehmer Jagdfeld bittet Adlon-Fonds-Anleger um Geduld

Der Immobilienunternehmer und Fondsinitiator Anno August Jagdfeld hat die Anleger beim Berliner Luxushotel Adlon und dem Grand Hotel Heiligendamm um Geduld bei den Gewinnausschüttungen gebeten. "Das Adlon läuft gut, der Fonds hat 15 Millionen Euro auf dem Konto", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Es habe ja trotz Durststrecken auch Jahre mit vier Prozent Ausschüttung gegeben.

Auch bei dem Luxushotel im Ostseebad Heiligendamm, bei dem die Fonds-Anleger seit 2003 keine Ausschüttung gesehen haben, gab Jagdfeld sich optimistisch. "Geben sie uns fünf Jahre, dann sind wir bei fünf Millionen Euro Überschuss", sagte Jagdfeld.  Den Vorwurf, er habe beim Wiederaufbau des Adlon in seine eigene Tasche gewirtschaftet, wies er zurück. "Wir haben beim Adlon fünf bis zehn Prozent der Gesamtkosten verdient", sagte Jagdfeld. Das sei Durchschnitt.

(dapd )


 


 

Jagdfeld
Adlon
Ausschüttung
GeduldImmobilienunternehmer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jagdfeld" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: