Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Keine laufenden Verhandlungen

RWE dementiert Gespräche über Atomstrom aus Russland

Der Energiekonzern RWE hat einen Medienbericht zu angeblichen Verhandlungen über den Bezug von Atomstrom aus Russland zurückgewiesen. "Die Meldung ist falsch", sagte ein RWE-Sprecher am Samstag in Essen. Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, RWE spreche seit zwei Wochen mit dem russischen Energieunternehmen Inter RAO über Stromlieferungen.


Grundlage für solche Lieferungen seien laut dem Bericht zwei Kernreaktoren, die der staatlich dominierte russische Konzern in Kaliningrad unweit der Grenze zu Polen derzeit errichte. Der RWE-Sprecher sagte, es gebe keine laufenden Gespräche mit RAO.

(dapd )


 


 

Lieferungen
Gespräche
Verhandlungen
Russland
Atomstrom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lieferungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: