Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Gespräche in Moskau

Ramsauer zu zweitägigem Russlandbesuch aufgebrochen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist am Sonntagabend zu einem zweitägigen offiziellen Besuch nach Russland geflogen. Gespräche mit seinem russischen Kollegen Igor Lewitin und dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Sergej Iwanow in Moskau stehen für Montag auf seinem Programm.

Anschließend will der CSU-Politiker nach Sankt Petersburg weiter reisen und dort unter anderem den Hafenneubau Bronka und eine Werkstatt für den russischen Hochgeschwindigkeitszug Sapsan besuchen, eine von Siemens gefertigte Variante des ICE 3.

Hochrangige Delegation begleitet Minister

Ramsauer wird von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation aus Bahnindustrie und Luftverkehrswirtschaft begleitet. Dienstagabend wird er in Deutschland zurückerwartet.

Ziel der Reise ist dem Verkehrsministerium zufolge der Austausch über konkrete Infrastrukturvorhaben und die politische Begleitung der Aktivitäten der deutschen Wirtschaft in Russland. Vor dem Abflug sagte Ramsauer, er verstehe sich als "Türöffner" besonders für mittelständische Unternehmen. Die Modernisierung der russischen Infrastruktur biete deutschen Unternehmen enorme Chancen.

(dapd )


 


 

Russland
Gespräche
Dienstagabend

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Russland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: