Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Drogeriekette

Schlecker will mit Gewerkschaft verhandeln

Die Drogeriekette Schlecker will mit der Gewerkschaft Verdi über eine tarifliche Vereinbarung zum Unternehmensumbau verhandeln. Mit dieser Bitte sei Schlecker am Montag an die Gewerkschaft herangetreten, teilte Verdi in Berlin mit.

Die Firma erklärte, das Unternehmen brauche einen aktiven Beitrag der Belegschaft, um möglichst viele Arbeitsplätze sichern zu können. Die Kette hatte angekündigt, fast zehn Prozent ihrer 8.000 Filialen zu streichen. Laut "Welt" (Montagausgabe) schließt Geschäftsführer Lars Schlecker betriebsbedingte Kündigungen im nächsten Jahr nicht aus. Für die rund 30.000 Beschäftigten gilt laut Verdi noch bis Juni 2012 ein Beschäftigungssicherungs- und Sozialtarifvertrag.

(dapd )


 


 

Gewerkschaft
Verdi

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewerkschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: