Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Karstadt

Warenhauskette will operativen Gewinn in fünf Jahren mehr als verdoppeln

Der Warenhaus-Konzern Karstadt setzt sich ehrgeizige Gewinnziele. Das 2010 von Investor Nicolas Berggruen aus der Insolvenz übernommene Unternehmen wolle den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bis zum Geschäftsjahr 2015/16 auf rund 272 Millionen Euro mehr als verdoppeln, berichtete das Magazin "Wirtschaftswoche" vorab unter Berufung auf die ihm teilweise vorliegende vertrauliche Mittelfristplanung. Der Umsatz solle zugleich um knapp eine halbe Milliarde auf 3,7 Milliarden Euro zulegen.


Allerdings gelten die Zahlen dem Bericht zufolge selbst unter Karstadt-Aufsichtsräten zumindest von 2013 an als ambitioniert. Das liege unter anderem am Sanierungsbedarf und den damit verbundenen Kosten. Derzeit bemüht sich Berggruen um die Übernahme des Karstadt-Konkurrenten Kaufhof vom Handelskonzern Metro.

(dapd )


 


 

Karstadt
Mittelfristplanung
Nicolas Berggruen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewinn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: