Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Ifo-Euphorie kommt und geht

Dax gibt zwischenzeitliche Gewinne wieder ab

Wie gewonnen so zerronnen: Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine zwischenzeitlichen Gewinne wieder abgegeben.


Die überraschend guten Zahlen des Ifo-Index hatten zunächst für eine deutliche Erholung geführt. Doch dann kamen mehrere Nachrichten zusammen, die die Kurse wieder drückten. Merkel lehnte Euro-Bonds erneut ab, die Ratingagentur Fitch stufte Portugal auf Ramsch-Niveau hinab und die Anleihen kriselnder Euro-Länder blieben weiter unter Druck.

Der Dax verlor 0,5 Prozent auf 5.428 Punkte. Der MDax gewann hingegen 1,4 Prozent auf 8.223 Zähler. Der TecDax legte um 1,7 Prozent zu auf 647 Punkte.

Der Euro erholte sich zunächst, gab dann seine Gewinne aber wieder ab. Gegen 18.15 Uhr stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3345 Dollar. Die Europäische Zentralbank legte den Referenzkurs bei 1,3373 Dollar fest.

Der Dax wurde angeführt von Commerzbank, die um 4,5 Prozent auf 1,22 Euro zulegten, damit aber noch lange nicht ihren Kurssturz vom Dienstag wettmachten. Am stärksten verloren Fresenius Medical Care, die 2,6 Prozent nachgaben auf 67,36 Euro.

Im MDax setzten sich Vossloh mit einem Plus von 7,3 Prozent auf 71,45 Euro an die Spitze. Am schwächsten entwickelten sich GSW Immobilien, die 2,7 Prozent nachgaben auf 22,26 Euro.

Im TecDax haussierten Dialog Semiconductor, die 11,6 Prozent auf 12,63 Euro gewannen. Solarworld verloren dagegen 6,9 Prozent auf 2,85 Euro.

(dapd )


 


 

Gewinne
TecDax
Dollar
Dax

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewinne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: